Wir sind tatsächlich drin. In unserem Haus. Auf der einen Seite fühlt es sich total surreal an, auf der anderen Seite kommt es mir vor, als wäre der Umzug schon ewig her.

Die Kurzfassung:

Es lief alles sehr gut gestern. Die Packer waren fast pünktlich und haben ordentlich was weg geschleppt. Zusätzlich hatten wir noch wirklich großartige Hilfe von ganz lieben Freunden! Als ich mit den Packern das dritte und letzte mal zur Wohnung kam, war die ganze Bude inklusive Treppenhaus geputzt!!! 😳😳😳 ich dachte ich sehe nicht richtig.

Um 15 Uhr sind die Packer abgerückt. Die Wohnung ist leer. Im alten Studio steht noch mein schminktisch, ein Barhocker, ein Sessel und eine Kommode. Und etwas Müll den ich zur Deponie fahren muss.
Im Haus haben wir dann auch alles soweit aufgebaut und aufgestellt und die Kisten grob auf die Räume verteilt, bevor wir zum gemütlichen Teil über gegangen sind:



Heute waren dann noch meine Eltern mit meinen Nichten da und haben meine Gefriertruhe mit gebracht, die die letzten Jahre bei meinem Bruder gewohnt hat – ich kann also morgen Eis kaufen. 😉

Wir haben auch noch mal einiges geschafft. Einiges an Kisten leer, mehrere Maschinen Wäsche sind durch. Die Ankleide ist noch etwas chaotisch aber weitestgehend eingeräumt. Im Schlafzimmer fehlt noch ein Regal und Bilder.

Das Arbeitszimmer ist das reinste Chaos, genau wie der Keller, aber Esszimmer und Wohnzimmer sehen ganz gut aus.

Das Bad auch: 

Läuft würde ich sagen.. 😎

Mein Auto steht seit eben auch auf dem Hof der Werkstatt und kommt hoffentlich zügig funktionierend zurück.

Ich finde es erstaunlich, wie sehr sich das hier schon nach zuhause anfühlt. Lag aber vielleicht auch daran, dass der Esstisch schon wieder voll ist mit papierkram, genau wie in der Wohnung die letzten Wochen. 😂

Auch da bin ich froh wenn das ein Ende hat.

Mal sehen was wir die Tage noch so schaffen. Sobald es einigermaßen aussieht mache ich euch ein paar Fotos.

Advertisements